Background

Risikolebensversicherung Schütze mit wenig dein Alles

Versichere noch heute deine Mutterliebe

Finde mit ANNA den besten Tarif

Jetzt Angebot einholen
  • Ab 2,61 € im Monat
  • Vergünstigungen für Nichtraucher
  • Zusätzliches Geld bei Unfalltod
  • Vorzeitige Auszahlung bei schwerer Krankheit

Vorsorge für die erste Lebenshälfte

ANNA weiß, dass du alles dafür tun würdest, um deinen Kindern die Welt zu Füßen zu legen. Dass du selbst zurücksteckst, damit sie weder auf das coole Spielzeug noch auf den Schwimmkurs verzichten müssen. Dass du für sie immer 100% gibst, auch wenn du eigentlich gerade keine Energie hast.

Um deinen Kindern immer alle Möglichkeiten offenhalten zu können - auch wenn du nicht mehr da bist - brauchst du Unterstützung. ANNA hilft dir über den Tod hinaus, die beste Mutter zu sein, die du sein kannst. Mit der Risikolebensversicherung.

Infografik: Der richtige Zeitpunkt

Was ist eine Risikolebensversicherung?

Du garantierst deinen Liebsten mit der Risikolebensversicherung zwei Sachen.

  • Erstens, sie können weiterhin ihre Lebenshaltungskosten, Rechnungen und Kredite bezahlen.
  • Zweitens, die Kosten für die Kinderbetreuung und Ausbildung sind gedeckt.

Du wehrst mit der Versicherung also keine Gefahren ab, aber sorgst dafür, dass deine Familie sich im Fall der Fälle genau den Lebensstandard leisten kann, den ihr gerade führt. Das ist notwendig, weil mit dem Verlust oft auch Geldsorgen einhergehen. Zum Beispiel weil deine Familie auf dein Einkommen angewiesen ist oder weil dein Partner beruflich kürzer treten muss, um deine Aufgaben zu übernehmen.

Plan A für deine Familie ist natürlich, zusammen alt zu werden - ohne das jemandem etwas passiert. Funktioniert Plan A nicht, muss Plan B her: Du versicherst rechtzeitig eine Summe X - idealerweise in der ersten Lebenshälfte deiner Kinder, weil sie in diesen Jahren noch sehr von dir abhängig sind. Dieses Geld wird im Falle deines Todes an dein Kind beziehungsweise deinen Partner ausgezahlt. Damit ist deine Familie für einen bestimmten Zeitraum zu 100% finanziell geschützt. Überlebst du die Vertragslaufzeit, behält die Risikolebensversicherung das Geld ein. Du aber siehst deine Kinder aufwachsen und auf eigenen Beinen stehen.

Generell gilt: Je kleiner deine finanzielle Verantwortung ist, desto eher kannst du auf eine Risikolebensversicherung verzichten.

Jetzt beraten lassen

Wer sollte eine Risikolebensversicherung abschließen?

Eine Risikolebensversicherung brauchst du, sobald du Verantwortung für etwas oder jemanden trägst. Das kann dein (Geschäfts-)Partner, dein Kind oder eine Immobilie sein. Besonders Mütter neigen dazu, ihre zeitliche und finanzielle Bedeutung für die Familie kleinzureden. ANNA weiß aber um ihren tatsächlichen Wert und legt deshalb in der Beratung den Fokus auf Frauen mit Kindern.

Darum zählen Mütter doppelt

Angenommen du arbeitest halbtags, um dich nachmittags ums Kind zu kümmern. Du verdienst 1.500 €. Dein Mann ist mit 2.800 € Lohn im Monat Hauptverdiener und arbeitet in Vollzeit. Euer gemeinsames Einkommen liegt also bei 3.300 €. Stirbst du, fehlen deinem Mann und deinem Kind trotz einer Witwerrente von 375 € und einer Halbwaisenrente von 150 € ganze 975 € monatlich.

Davon abgesehen muss dein Mann nun eine Betreuung für den Nachmittag finanzieren oder selbst seine Arbeitsstunden reduzieren, um sich um euer Kind zu kümmern. Egal wie – weitere finanzielle Einbuße sind in jedem Fall die Folge. Schließt du eine Risikolebensversicherung ab, wiegt der emotionale Verlust noch immer schwer – Geldsorgen hat deine Familie jedoch nicht.

Sorge auch vor, wenn du kein Elternteil bist, sondern...

Immobilienkäuferin

Hast du mit deinem Partner einen Kredit für den Hauskauf oder Hausbau aufgenommen, solltet ihr eine Risikolebensversicherung abschließen. Andernfalls müssen du oder dein Partner den Kredit plötzlich allein stemmen, wenn der andere verstirbt. Noch etwas wichtiger ist die Risikolebensversicherung in diesem Fall für unverheiratete Paare, da diese keine Witwen- bzw. Witwerrente bekommen, mit der sich zumindest ein kleiner Teil der Kreditrate bezahlen lassen würde.

Geschäftspartnerin

Um euer Herzensprojekt auch dann weiter finanzieren zu können, wenn einem von euch beiden etwas passiert, sollten dein Geschäftspartner und du dich finanziell absichern. Die Risikolebensversicherung garantiert eurem Business im Ernstfall monetäre Flexibilität.

Diese 6 Punkte solltest du bei der Risikolebensversicherung beachten

Um im Zweifelsfall mit gutem Gewissen gehen zu können, solltest du dich richtig absichern. ANNA gibt dir alle nötigen Informationen zur Vorsorge an die Hand, damit du nach bestem Wissen entscheiden kannst, welches Angebot zu dir und deiner Familie passt.

Deine Vorsorge in Zahlen

Als 25-jährige Mutter zahlst du nur 2,61 € im Monat für eine Risikolebensversicherung in Höhe von 100.000 € – mit 40 Jahren bereits 5,27 €. Je älter du bist, desto höher ist das Risiko zu versterben. Logisch.

Verlier keine Zeit und sicher dir noch heute deinen Risikoschutz mit Bonus-Leistungen!

Warum lohnt sich eine Risikolebensversicherung?

Täglich sterben rund 2.600 Frauen und Männer. Für tausende Kinder bedeutet das sowohl einen unvorstellbaren Verlust als auch Geldnot, weil nicht nur ein Elternteil, sondern auch sein Einkommen fehlt.

Aktuell beziehen bereits 300.000 Kinder Voll- oder Halbwaisenrente - jährlich kommen zwischen 700 und 800 Kinder in Deutschland dazu. Im Durchschnitt sind sie 17 Jahre alt, wenn ihre Eltern versterben. In diesem Alter gehen viele von ihnen noch zur Schule und haben deshalb keine eigenes Einkommen. Finanzielle Probleme sind die Folge. Verhinder, dass es deinen Kindern auch so geht. Mit einer Risikolebensversicherung schützt du deine Kinder, bis sie selbstständig ins Leben starten.
Das funktioniert bereits zum Preis eines Coffee-to-gos. Klick jetzt auf den Button, um ein kostenloses Angebot für eine Risikolebensversicherung zu bekommen. Informier dich noch heute!

Jetzt Kinder absichern

Stehende, nachdenkliche Frau
Und wenn dein Kind bereits volljährig ist?

Egal wie alt deine Kinder sind, sie bleiben immer deine Babys, die du beschützen und umsorgen willst. Mit einer Sterbegeldversicherung machst du das sogar über deinen Tod hinaus. Das ist besonders sinnvoll, wenn deine Kinder einen schlecht bezahlten Job haben oder du sie ganz allgemein vor den Kosten deiner Bestattung bewahren willst. Zusätzlich kannst du ihnen die Rennerei zu Ämtern und Co. ersparen. Das übernimmt der Versicherer für dich. Anders als bei der Risikolebensversicherung legst du das Geld nicht für den täglichen Gebrauch, sondern für eine einmalige Sache zurück: dein Begräbnis.

Zur Sterbegeldversicherung

So geht deine Familie im Todesfall vor

Damit die Versicherungssumme an deine Familie ausgezahlt wird, muss sie den Versicherer über deinen Tod informieren und diesen anschließend formell bestätigen. Dazu benötigt der Versicherer folgende Unterlagen:

  • Deinen Versicherungsschein
  • Deine Sterbeurkunde und deinen Personalausweis
  • Den Erbschein, wenn du deine Familie nicht als Bezugsberechtigte hast eintragen lassen

Übrigens: Die Sterbeurkunde fordert deine Familie beim Standesamt an. Dazu muss sie deinen Totenschein, deine Geburtsurkunde und deinen Personalausweis vorlegen.

FAQ